Suche

RheinEnergie: Tunnelvortrieb für Trinkwasserdüker beginnt

Zwischen den Kölner Stadtteilen Poll und Marienburg entsteht ein neuer Trinkwasserdüker.
Die beiden öffentlich-rechtlichen Verbände Emschergenossenschaft und Lippeverband warnen vor JEFTA, dem geplanten Handelsabkommen zwischen Japan und der EU.
Anlässlich der weltweit größten Leitmesse für Umwelttechnologien IFAT forderten der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. – BDEW – und der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. – DVGW –, den bisherigen Regelungsrahmen der EG-Trinkwasserrichtlinie zur Trinkwasserqualität und Überwachung aufrechtzuerhalten.
Am 1. März 2018 findet die Mülheimer Tagung 2018 – Wasserökonomische Konferenz statt.
Der Bundesrat hat vergangene Woche die Änderung der Trinkwasserverordnung verabschiedet.
Am 1. Dezember 2017 beginnt die Ausschreibung für den „Mülheim Water Award 2018“.
Die Wasserkraft leistet auf vielen Ebenen einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung sowie zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nachhaltigkeit. Sie ist grundlastfähig, zuverlässig, seit Jahrzehnten erprobt und liefert CO2-freien Strom.
Mit einem erfolgreichen Kickoff-Meeting in Norwegen hat das neue europäische H2020-Forschungsprojekt STOP-IT (strategischer, taktischer und operationaler Schutz von Wasserinfrastrukturen vor physischen- und Cyber-Bedrohungen) mit seiner Arbeit begonnen.
Melanie Winter hat die Projektleitung von WASSER BERLIN INTERNATIONAL übernommen. Mit über sieben Jahren Messeerfahrung ist die gebürtige Berlinerin bereits in verschiedenen Positionen für die Messe Berlin tätig gewesen.
Ende Dezember 2016 gab es in den Wirtschaftsbereichen Energie- und Wasserversorgung in Deutschland knapp 2.400 Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis), Wiesbaden, weiter mitteilt, waren das 7,7 % mehr als im Dezember 2015.